Im don giovanni nachts um halb 1

 

DON GIOVANNI- TRILOGIE TEIL 1

ST. PAULI THEATER   Kiezstürmer-Festival

Nach Amadeus Mozart Don Giovanni

 

Libretto · Lorenzo Da Ponte

Übersetzungen · Georg Schünemann, Sabrina Zwach

Fassung · Alicia Geugelin

Regie · Alicia Geugelin

Dramaturgie · Elise Schobeß

Bühne · Malina Raßfeld

Kostüme · Anna Pelz

Regieassistenz · Sandy Podlasly, Swantje Nokel

 

Mit · Marina Ber, Laurence Khadiljan, Harry Lampl, Sophie M. Reuter, Marie-Sophie Richter, Marius Rothe

Ach werd' ich ihn wohl finden, der Liebe mir verhieß. – In Italien sechshundertundvierzig, in Deutschland zweihundertunddreißig, aber in Spanien schon tausend und drei. Keine Ruh bei Tag und Nacht, nichts was mir Vergnügen macht. – Bleib' nur, bleibe! – Ja, gnädiger Herr, ich bin die Braut. – Rühr mich nicht an! – Du kannst noch fragen? Falsche du! – Von deiner ungetreuen Hand lass ich mich nicht berühren. – Ach, werd ich ihn wohl finden, der schmeichelnd mich betörte und treulos dann verließ. – Da seht diese Hexe, die versteht sich aufs Ködern. – Ehrvergessner, schweig und zittre! – Die Liebe lassen? Dummkopf! So wisse, dass sie mir nötig ist wie das Brot, das ich esse, die Luft, die ich atme. – Schlag mich, schlag mich, lieber Junge.

Hoch leb'die Freiheit!